Haltung bewahren

(Pixabay)

Ich glaube in der heutigen Zeit ist das mit das Wichtigste was wir tun können. Unter Haltung verstehe ich das innere Einverständnis deiner Entscheidungen und Handlungen. Die Verantwortung für dein Tun.

Dieses Einverständnis sollte ohne äußerlichen Druck einhergehen. Entscheidungen beruhen auf Abwägungen und einem inneren Gefühl das Richtige zu tun.

„Entscheide dich. Und sobald du dich entschieden hast: Leb mit deiner Entscheidung. Du alleine bist verantwortlich für deine Situation: Love it, change it or leave it.“ (René Esteban Jiménez)

Liebe diese Entscheidung, verändere sie oder verlasse sie – aber sei damit zufrieden und bewahre Haltung!

10 Gedanken zu “Haltung bewahren

  1. Sehr gut, liebe Tete. Eine Entscheidung, die nicht in Stein gemeißelt, sondern unterwegs auch geändert werden darf, hat so oder so immer Folgen. Zu denen zu stehen und gleichzeitig die Entscheidung des anderen zu respektieren, auch und gerade wenn sie von der eigenen abweicht, das ist Haltung, wie du es so schön ausdrückst.

    Unser aller Zusammenleben würde sehr viel ruhiger ablaufen, wären alle derartig gefestigte und reife Persönlichkeiten.

    Liebe Grüße
    Marion

    Gefällt 1 Person

  2. Entsteht Haltung aus Erkenntnis?,

    der persönlichen Erkenntnis durch Erleben und Reflektieren,
    der Logik, des Erkennens von Strukturen bis hin zu Gesetzmäßigkeiten,
    welche da unumstößlich sind.

    Man könnte dann auch Salopp von der Wahrheit und Weisheit von Kindern
    oder auch Bauern sprechen, die ja laut Volksmund
    a) immer die Wahrheit sprechen
    (und in Folge)
    b) die dicksten Kartoffeln haben.

    Und wenn wir wie die Kinder werden, also wieder wißbegierig und neugierig,
    — die einzige Gier, die wahrlich was kann (;-) —
    dann wachsen Wahrheit und Haltung in uns.

    Dafür darf gerne jeder seinen „zarten Popo“ hoch kriegen,
    sich selbst aufmachen in Richtung Erkenntnis,
    auch wenn das mit „Arbeit“ zu tun hat oder mit dem Entsorgen
    von alten, indoktrinierten, wie konditionierten „Schablonen“.

    Denn, wie du schon schreibst Tete, ist es erforderlich,
    daß jeder seine EIGENE Entscheidung trifft.

    Danke für den Impuls und das Erinnern,
    alles Liebe,
    Raffa.

    Gefällt 1 Person

  3. Haltung hat ja viel mit aufrecht stehen, gehen zu schaffen. Nicht verbogen, verdreht daher kommen, denn das führt zu Haltungsschäden. In doppelter Hinsicht.

    Das wurde der Menschheit in großen Teilen abtrainiert. Da das ganze Leben eines Menschen, der Kintrolle durch die jeweilige Gesellschaft unterliegt. Für alles gibt es eine Behörde, eine Instanz. Eine Vorschrift, ein Gesetz.

    Daher sieht der Mensch bevor er handelt, stets nach diesen Dingen. Erst wenn keine Gefahr droht, handelt der Mensch. Da ist es nur logisch, daß der an die Gesellschaft angepasste Mensch, bei einer Gefahr, ob nun echt oder herbei gelogen, zuerst dahin sieht, wo er Rettung zu finden denkt.

    Je größer das Geschrei, umso größer der Wunsch nach Sicherheit. Die, so sein Denken, nur dort zu finden ist, wohin er immer zuerst schaut, in seinem Gesellschaftsleben. Dabei verbiegt er, wenn es sein muss, sein ganzes Wesen. Und das wieder in doppelter Hinsicht.

    Gefällt 1 Person

  4. Alles Liebe dir, werte Tete,

    für die nächsten 365 Tage,
    auch wenn jetzt schon ein paar in der aktuellen Zeitrechnung fehlen mögen.

    Mögen Verstand und Herz wachsen
    und dich dahin führen,
    wo die Haltung ein positives Echo findet,
    aufbauend und liebevoll ist und auch agiert.

    Alles Liebe,
    Raffa.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s