Aufbruch

Spürt ihr den Umbruch in der Gesellschaft? Wie verstört die Menschen sind. Es gibt nur noch Schwarz oder Weiß, Pro oder Contra. Die Nuancen sind uns vollkommen verloren gegangen. Kein Raum mehr für kreative Ansätze, kein Raum mehr für Andersdenkende, kein Raum mehr für Toleranz.

Was ist mit diesem Land nur los? Das Land der Dichter und Denker, in dem ich so gerne lebe und die Tugenden so wertschätze. Ist das alles verloren gegangen? Hat das Virus mehr als die Gesundheit von Menschen zerstört. Ist es so tief in uns eingedrungen, dass unser Denken komplett infiziert wurde.

Ich bin entsetzt über Äußerungen von PolitikerInnen jeglicher Couleur. Ich bin sprachlos und fühle mich von diesen Schlagzeilen regelrecht benommen. Das ist einfach nur noch abstoßend und abwertend.

Geimpft – Nicht-Geimpft – so eine Spaltung dürfen wir nicht zulassen. Die Freiheit eines Menschen darf niemals so beschnitten werden. Diese Maßnahme ist mit NICHTS zu rechtfertigen. Wir erklären uns solidarisch in dem wir die Entscheidung jedes Einzelnen respektieren.

Es wird Zeit für einen Aufbruch – es wird Zeit neue Wege zu gehen.

Ich bin eine Humanistin – ich achte die Würde jedes einzelnen Menschen.

9 Gedanken zu “Aufbruch

  1. Dieser Aufbruch, den du hier beschreibst,
    liebe Tete,

    ist die wissentliche und bewußte Entscheidung für das Leben und die Liebe.

    Bedauerlicherweise ist jede andere Haltung und „Stellungnahme“,
    welche wider diesem Prinzip entgegen steht …
    dann konsequenter, wie logischer Weise für was …??
    Und da gibt es eben nur schwarz oder weiß oder
    klar gesprochen, eine Bejahung des Lebens, der Liebe und eben der Folgen, Prinzipien und Gesetzmäßigkeiten.

    Die, die das Leben/die Liebe verneinen haben
    derzeit irgendwie ein scheinbares Übergewicht,
    weil die Medien, die Macht, das Geldsystem … puuh, ja all das und einiges mehr
    unter ihrer Kontrolle haben
    und eben ihre Agenda durchziehen – auf Teufel komm raus
    und eben bis zum bitteren Ende!

    Wir können entscheiden, für welche Seite und für welches Prinzip wir stehen,
    wofür wir leben wollen und dies auch im Tun ausdrücken.
    Und hier trennt sich dann Spreu und Weizen, in dieser, unserer, aktuellen Zeit.
    Ja, ich stimme dir zu, lieber Tete,
    es ist die Zeit des Aufbruches, vielleicht auch die Zeit der Umkehr
    und die Zeit für einen „Exodus“…

    Bewußt, wissentlich, aufgeklart, wie eben der Wahrheit, dem Leben und der Liebe
    „verpflichtet“. Ist das unser Wunsch, unser Sehnen, unsere Haltung
    und macht das mehr und mehr unseren Charakter aus, dann ist
    Hoffnung …

    Alles Liebe,
    Raffa.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s