Serenita

(Pixabay)

Serenita heißt Gelassenheit. Es fällt mir schwer in diesen Tagen gelassen zu sein. Matilda geht in die 6 Klasse und Greta hat mit ihrem Studium begonnen.

Matilda kam gestern mit Kopfschmerzen Nachhause. Die Maske im Unterricht zu tragen fällt ihr sehr schwer. Greta hat Rückenschmerzen, das derzeitige Online Studium macht ihr zu schaffen. Ich wechsele zwischen Büro und homeoffice und bin allerdings sehr sehr dankbar, dass ich meinen Beruf noch ausüben kann.

Meine älteste Tochter machte gestern eine Bemerkung, die mir nach wie vor im Kopf schwirrt. Sie meinte, ihre Generation fühle sich so „verlassen“ an. Die Generation „lost“. Alles was sie draußen mit Freunden machen konnte, alles was sie sich gewünscht hat, nach dem Abi machen zu können, ist lost. Ob sie das irgendwann alles nachholen kann, steht in den Sternen. Sie hatte Pläne und Träume, wie jeder Jugendliche in ihrem Alter. Jetzt ist sie immer noch bei Mama Zuhause und steht nicht mit ihren Füßen am Strand in Bali.

Jede Generation hat ihren „Schaden/Mangel“, ein anderes Wort fällt mir gerade nicht ein. In ein paar Jahren blicken wir mit Sicherheit anders auf unsere jetzige Welt.

Ich hoffe, dass meine Gelassenheit bald wieder zurück kehrt. Ein Ausdruck davon halte ich schon mal auf einem Bild fest :-)

(Pixabay)

13 Gedanken zu “Serenita

  1. Das ist nicht schön für unsere Kinder diese Situation , jedoch gehört es zum Leben . Ich glaube die Jugend kommt auf viel kreativere Ideen , als wir uns vorstellen können . Du wirst staunen , auf was für Ideen deine beiden Mädels noch kommen werden 😄
    Liebe Grüße Mona

    Gefällt 1 Person

  2. Das ist sehr berührend, was du hier schreibst, liebe Tete. Die Not dieser jungen Menschen ist eine ganz andere, als ich das ganze für mich empfinde. Ich las heute oder gestern, dass durch diese ganzen Umstände u.U. eine Generation der Beziehungslosen heranwachsen könnte, weil ihnen die Nähe, die Berührungen, das Miteinander fehlt, das so wichtig wäre. Wie will man da trösten, wenn offen ist, wie die Sache ausgehen wird?

    Ich hoffe, deine Gelassenheit kehrt bald zurück. Dass du dir Mühe gibst zuversichtlich zu bleiben, ist das Positive, das dich auszeichnet. Und das vielleicht deinen Beiden auch ohne Worte Kraft gibt, diese schwierige Zeit durchzustehen.

    Ich möchte sehr gerne glauben, dass die junge Generation kreative Ideen haben wird, was sie daraus zu machen vermögen. Da mag ich auch gern zuversichtlich sein, dass Energie in ihnen steckt, die wo hinführt und etwas langfristig positiv zu verändern vermag!

    Herzliche Grüße
    Marion

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s