Ein Virus spaltet unsere Gesellschaft

(pixabay)

Anfang des Jahres hätte ich nicht daran geglaubt, dass ein Virus unsere Gesellschaft so spalten kann. Das Virus schafft es nicht nur Menschen körperlich krank zu machen, nein, das Virus keimt in unseren Köpfen auf.

Dem Virus können wir fast nichts entgegensetzen. Wir haben ein paar Regeln, die uns bestimmt ein wenig schützen aber im Grunde genommen haben wir die Situation nicht im Griff.

Mir sind auch die ganzen Verschwörungstheorien so ziemlich egal. Es ist anmaßend zu glauben, dass es immer nur eine Wahrheit gibt. Vielleicht haben mächtige Leute, sozusagen eine „Schattenmacht“, dieses Virus in Umlauf gebracht, um später mit Lobbyisten einen Impfstoff zu entwickeln, um natürlich viel Geld daran zu verdienen. Wer weiß, wer weiß…es gibt bestimmt noch andere gute Geschichten.

Fakt ist, wir wissen es nicht und diejenigen, die glauben alles zu wissen, die sind mir sowas von suspekt. Was tun in so einer brisanten Lage!? Politiker, Virologen, öffentliche Einrichtungen, Du und Ich wir alle stützen uns auf das was wir wissen oder glauben zu wissen. Jeder in seinem Bereich. Solange es Menschen gibt, die respektvoll im Miteinander mit diesem Thema umgehen, solange habe ich auch die Hoffnung, dass wir es gemeinsam schaffen werden. Nicht heute, nicht morgen aber in naher Zukunft. Es braucht den Austausch von Meinungen, Erfahrungen und empirischen Daten. Aber vorallem braucht es Respekt!

„Totò disse che in tempo di crisi gli intelligenti cercano soluzioni mentre gli imbecilli cercano colpevoli.“ Also: „Totò – ein bekannter italienischer Schauspieler – sagte, dass in Krisenzeiten die Intelligenten nach Lösungen suchen, während die Schwachköpfe nach Schuldigen suchen.“

Andere Quellen geben an, dass Zitat sei von Loriot. So oder so – eine intelligente Aussage.

Und jetzt trinke ich eine Tasse Kaffee. Ich habe fertig.

(Pixabay)

6 Gedanken zu “Ein Virus spaltet unsere Gesellschaft

  1. Seltsam ist, dass die Regierung nur einem zuhört. Der heißt Drosten. Seine Vorgeschichte ist schon so das man dem Mann kein Wort glauben kann. Aber das ist nicht das Seltsame. Seltsam ist das dieser Herr Drosten für das RKI spricht. Denn seine Aussagen und die Zahlen im RKI stimmen zu keiner Zeit überein. Wie kann das sein? Und warum weigert sich die Regierung auf die Zahlen des RKI zu schauen der einzigen Quelle die sie angeblich nutzt. Laut RKI gibt es keine Übersterblichkeit, Die Sterblichkeit liegt unter der, der letzten Jahre. Eine sehr seltsame Pandemie. Irgendwie findet die nur in den Medien und bei der Regierung statt. Aber auch der Großteil der Bevölkerung hat es nicht nötig sich auf der Seite des RKI zu erkundigen. Hat sie das nicht nötig? Sollte es nicht selbstverständlich sein sich selbst zu informieren anstatt Toilettenpapier anzuhäufen? Scheinbar nicht.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s