Haus der Stille

(Pixabay)

Es gibt Tage, da wünsche ich mir ein Haus der Stille. Ein Ort voller Ruhe , Frieden und Wärme. Ein Ort des Rückzugs.

Es ist schwierig im Alltag solche Rückzugsorte zu finden. Manchmal gelingt es mir, wenn alle aus dem Haus sind, solche Momente zu genießen. Oft finde ich solche Orte aber eher draußen in der Natur am Wasser, in Kapellen oder auf einer schönen grünen Wiese.

Ein Gefühl des Friedens strömt dann durch meinen Körper. Meine Gedanken sind nicht mehr so schwer und sie dringen nicht wie Raketen in meinen Kopf, alles verlangsamt sich. Ein Gefühl der Leichtigkeit trägt meinen Körper.

Vielleicht braucht es manchmal hierfür nur unseren Geist, bis das Accelerando zu einem Adagio wird.

Von meinem naturell bin ich eher ein Allegro furioso, die Melodien in meinem Kopf sind oft sehr stürmisch. Wahrscheinlich schreibe ich deshalb heute diesen Beitrag….er besänftigt mich.

Das Notwendigste und das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo.“ (Wolfgang Amadeus Mozart)

Im Leben ist es wohl auch so.

Buona giornata cari amici!

9 Gedanken zu “Haus der Stille

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s