Brand

fire-1842140_640
(Pixabay)

Gestern bei einem Vortrag sprach der Redner von „geistiger Brandstiftung“. Danach habe ich mich gefragt durch wen oder durch was und wie wird so eine geistige Brandstiftung ausgelöst? Können wir einen solchen Brand rechtzeitig löschen? Geschieht dies im Einzelnen oder entsteht ein Flächenbrand?? Fragen über Fragen. In meinem Kopf qualmt es jetzt schon.

8 Gedanken zu “Brand

  1. Ich habe 1968/69 als sehr junge Studentin einige dieser Brandstifter an der Uni erlebt und mich so manches Mal gefragt, ob sie bei ihren Reden jemals darüber nachgedacht haben, was ihre Worte bei vielen der orientierungslosen, zornigen und zum Teil auch einfältigen Gemütern anrichten können. Mir schien, sie gefielen sich aufgrund ihrer Selbstverliebtheit zu sehr in der ihnen zuteil werdenden Bewunderung, was in meinen Augen nicht für Wahrhhaftigkeit sprach. Auch zu jener Zeit war das Abitur kein Zeichen für wahre Intelligenz oder die Fähigkeit, Dinge wirklich zu reflektieren.

    Gefällt 2 Personen

    • Da stimme ich dir voll und ganz zu. Ich mag solche Leute nicht, die sich als die alleingültigen Wahrheitsboten halten. Es ist traurig, dass viele Menschen sich solchen Lauthälsen anschließen. Ihre Worte werden ungefiltert angenommen. Ich bin immer wieder sehr froh auf kritische Menschen zu treffen.

      Gefällt 2 Personen

  2. Hmm, hat so einen negativen Touch, dieses Wort-Päarchen.

    Ich liebe diese kleinen und auch großen Funken, welche ein „Synapsen-Feuer“ entfachen –
    so hat man die Gelegenheit, einen anderen Standpunkt zuu erkennen und (temporär) einzunehmen.
    Ergo eine Horizont-Erweiterung und Einladung zu einer persönlichen Erfahrung (geistiger Natur).

    Habe ich jedoch kein Fundament, an Werten, Erfahrungen und Haltungen wie Erkenntnissen – oder ich stelle mich denkfaul – dann übernehme ich flott, ohne eigenes Feedback und/oder Recherche die Vorgaben der Agierenden.
    Oder aber, ich lasse mich durch den „Kampfbegriff“ abschrecken, dadurch mein Denken
    und lasse mich „Im-selbst-agieren“ beschneiden und verharre letztlich bei dem reduzierten Horizont, beim Status Quo.
    In diesem Stillstand geistiger Natur ist das mit der Weiterentwicklung so eine Sache
    und wiederum frage ich mich, wer hat denn davon einen Vorteil??

    Hmm, und das bildliche Gegenstück zu diesem Wort-Päarchen ware dann:
    geistige Feuer-Löscher ???

    Danke für diesen besondern Anstoß, liebe Tete.
    Bleiben wir rege, mit Herz, Verstand und entwickeln unser Unterscheidungs-Vermögen,

    Raffa.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s