Wahlen in Sachsen und Brandenburg

desperate-2100307_640
(pixabay)

Ganz ehrlich manchmal kann ich nur noch den Kopf schütteln und staunen.

Was genau möchten die Menschen die AfD wählen, was erhoffen sie sich nur von dieser Partei? Glauben diese Menschen wirklich daran, dass diese Partei sie auffangen könnte?

Hoffnungslosigkeit macht blind, das ist das einzige Ergebnis, was ich aus dieser Wahl ziehen kann.

 

 

Werbeanzeigen

13 Gedanken zu “Wahlen in Sachsen und Brandenburg

  1. Nun, wenn man die Blickrichtung mal austauscht, liebe Tete,

    was kommt da bei heraus, so ohne politische „Brille“, sondern nur mal soziologisch oder sonstwie betrachtet?
    Die bisher vorhandenen Parteien haben dann doch irgendwie ein Defizit,
    außer sie wollen nicht populistisch sein, also dem Wahl-Volk zugewandt.

    Die Alternative ist natürlich keine (und zu allem Überfluß auch noch Haus- und System-gemacht) –
    die „Ossis“ haben zu dem noch größtteils eine direkte, wie weniger erfreuliche Erfahrung mit Diktatur(en) – und von daher ein Plus, die Situation in der BRD der Jetztzeit zu beurteilen.
    Hmm, ein Gedanke, wo wir scheuklappenfrei mal drüber sinnieren könnten, so ein klitzekleines Bißchen …
    Wahl- und Politik-, wie Politikerverdrossenheit können wir ja noch akzeptieren, da sie ja nicht die Agenda der Eliten stört, bei ihrem humanistischen Tun in der Republik und auf dem Planeten.

    Bitte nicht den Narren in die falsche Schublade verfrachten (wie man uns das ja gelehrt hat in der bunten Republik und Demokratie, welche irgendwie weniger Demokratie wagt), der Narr,
    welcher zweimal aus der SPD austreten mußte, um zu lernen und zu verstehen,
    der Narr, welcher mit der klitzekleinen und ehemals neuaufzulegenden „DDP“ die Landesgruppe NRW gründen wollte, doch leider war die „Idee“ hinter der Partei zu systemkritisch (u.a. Thema Schuld-Geld-System).

    Mit feuchten und mit weinenden Augen betrachte ich von meinem „Öl-Hügel“ das Geschehen in den untergehenden „Repräsentativen Demokratien, auch in denen, wo Unterhäuser in Zwangs-Urlaub geschickt werden)

    Kinders, die Verarsche geht viel tiefer und findet hinter Vorhängen statt, wo die meisten nicht hinschauen wollen – es könnte ja das moralisch wertvolle Weltbild dann konsequenterweise im Orkus landen — wo wir wiedermals bei „kognitive Dissonanz, Abteilung „Scham“ landen.

    Haben wir Mut, in und aus der Liebe,
    Raffa.

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich habe einmal auf dem Altmarkt eine „Veranstaltung“ der AfD miterleben müssen. Erschreckend, wie da z.B. der Klimawandel mit hahnenbüchernen Argumenten wegdiskutiert werden sollte.
    Sicher ist das Wahlergebnis auch eine Ohrfeige für die profillosen, hilflosen etablierten Parteien aber immer noch lange kein Grund diesen rechten Populisten auch nur zuzuhören, geschweige sie zu wählen.

    Gefällt 1 Person

    • Danke Thomas für diesen Einblick, den du selber ja erlebt hast. Natürlich können wir das ganze soziologisch betrachten, einfach aus der Geschichte heraus. Aber sollten wir Menschen nicht irgendwann einmal aus der Geschichte lernen!? Wir brauchen keine Grenzen und Reglementierungen, davon haben wir genug.

      Liken

      • Kann es sein, wie ich schon mal schrieb, daß sie ein „näschen“ für Diktaturen haben? —
        oder kannst du dich entsinnen, daß wir diese „Ossis“ schon mal auf dem Kieker hatten, nur weil sie PDS, nachfolgend „Die Linke“ gewählt haben. Klar, das müssen nicht zwangsläufig die gleichen Wähler sein — jedoch ist die Reaktion der moralisch-überlegenen Wessis seltsamerweise die gleiche.

        p.s.: Macht dich die „Einheit“ und das, sorry, gleichgeschaltete Verhalten der Parteien und der Medien nicht ein klitzzekleines bißchen stutzig – abgesehen, daß man die demokratisch legitimierte Stimmabgabe und das Ergebnis doch als wahrer Demokrat anerkennen muß, denn sonst ist man Demokrat, sondern …!!?? Nur weil einem die Meinung oder die (vermeintliche) Parteiausrichtung nicht paßt?? Wo kommen wir denn dahin, als Demokraten, wenn wir dieses „Minderheiten-Votum“ nicht akzeptieren? Die hier verdeckt vorgeschlagenen Umerziehung …, doch lassen wir das.

        Das Wahlprogramm dieser installierten Alternative ist nahezu deckungsgleich mit dem der CDU Anfang des Jahrtausends! Und ja, ich höre die ersten Rufen, daß das doch nur ein Feigenblatt sei …–
        muß aber garnicht, wenn ich berücksichtige, daß weder Parteiprogramme noch Wahlaussagen und -versprechen der tollen demokratischen Parteien nach der Wahl in den wenigsten Fällen eingehalten werden.
        Das nur nebenbei zum Thema „Souverän“ in unserer Demokratie, wo wir uns daraufbeschränken, die vorgegebene politische Ideologie voller Mut herauszuposaunen – das hat jedoch nix mit Demokratie zu tun … oder wir müssen die Begrifflichkeiten mal neu sortieren und erlaube den sarkastischen Einwurf, daß wir da erstmal das „Wahrheits-Minesterium“ konsultieren sollten, bevor wir den Pfad des politisch korrekten verlassen und man gar noch aus uns einen Sündenbock machen möchte.

        Die „bösen Ossis“ haben sich erlaubt, eben nicht die altbekannten Blockflöten-Parteien zu wählen (ich hofffe, du kennst den Begriff aus der alten „Deutschen DEMOKRATISCHEN Republik). – oder kennst du eine andere „Alternative“ auf dem Wahlzettel als die relativ neugegründete Partei, von Gnaden und mit Unterstützung des Systems??

        Liken

      • Raffa ich verstehe deine Bedenken und deine Einwände aber alles was ins extreme geht, links/ rechts ist nicht meine Art bzw. meine Auffassung von Demokratie, die AfD gibt dem Kind nur einen Namen. Der Osten schreibt eine andere Geschichte als der Westen, das ist mir schon klar. LG Tete

        Gefällt 1 Person

      • Tete, wir, im vermeintlich demokratischen Westen sind die Extremen, die wir sehend in die Diktatur reiten – jedoch kann ich dich beruhigen, wir werden von den Franzosen, Schweden und auch den Italienern begleitet.

        Und die Vereinigten Staaten haben noch ein Spezial-Auftrag und den passenden Ronny Clinton, oder wie heißt der Schauspieler, der die Amis noch solange in der Spur halten soll?

        Die „Ossis“ haben schon ein eindeutiges Gespür, was hier abgeht, jedoch war die andere Alternative eben nicht „die Violetten“ oder die Tierschutz-Partei und die Rest-Piraten (haben die eigentlich einen Kaper-Brief?) zu wählen.

        Die AfD ist eine System-Partei und spielt genaus die vorgesehene Rolle – um aufzuzeigen wer noch nicht ganz auf die „faschistische Einheitslinie“ eingeschwenkt ist.
        Darum laß uns lieber hier im Westen wachsam sein – entsinnst du dich noch an deinen „Lands,mann“ Silone???

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s