„De schlechte Graut geht nicht verlore“

corn-3925848_640

 

Na, kannst Du dir darunter etwas vorstellen? Was könnte das heißen? Klingt das nicht herrlich…(für Szandra)

Meine Mittagspause verbringe ich unter anderem mit einer sehr unterhaltsamen Ungarin. In einem hitzigen Gesprächsverlauf wollte sie einem anderen Kollegen mitteilen, dass es Menschen gibt, die von härterem Schlag sind. Die gehen garantiert in der Masse nicht verloren. Und da gäbe es doch ein deutsches Sprichwort:

„Unkraut vergeht nicht“…sie sagte aber  – „de schlechte Graut geht nicht verloren“ (geschrieben wie gesprochen ;-) und sie rollt das (r) noch mehr als ich…

Ich finde ihre Beschreibung absolut zutreffend. Egal, was diesen Menschen widerfährt – sie gehen nicht verloren. Solche Menschen trotzen allen Widrigkeiten. Es sind die Mutigen, die Widerspenstigen unter uns.

Meine Kollegin hat da noch andere gute „Verdreher“ drauf. Gepaart mit ihrer einmaligen Aussprache, ist das oft der Knaller der Mittagspause.
Manche Kollegen setzen sich sehr gerne zu uns. Am „Migrantentisch“ (auch ein Ausdruck von ihr)  wird nicht nur gegessen – sondern ganz viel rumgeblödelt :-)…

Den Unterhaltungswert, dem wir unserem Unternehmen „schenken“, ist unbezahlbar ;-)

„Lachen ist für die Seele dasselbe, wie Sauerstoff für die Lungen.“ (Louis de Funès)

Werbeanzeigen

10 Gedanken zu “„De schlechte Graut geht nicht verlore“

  1. Klingt nach einer sehr amüsanten Pausenrunde. :)
    Das sind Skills, die eigentlich im Lebenslauf an oberster Stelle stehen müssten.
    Den Mehrwert, den Menschen durch ihre positive Ausstrahlung in ein Unternehmen bringen können, kann wirklich kein Lohn ausgleichen. Aber mit Wertschätzung kann man es vielleicht „entlohnen“.
    Da tun sich nur leider manche Chefs etwas schwer.

    Gefällt 2 Personen

    • Lieber Hannes, genau so ist es. Wir haben bald eine Klausurtagung; unser „>Leitfaden“ wird unter di e Lupe genommen. Was wird in unserer Abteilung gut umgesetzt und woran hakt es noch…eine mir sehr wichtige Kompetenz ist die Offenheit und Positivität meiner Kollegen. Ich habe natürlich auch schlechte Tage, aber im Kern muss es stimmen.Ich muss auch noch erwähnen ich habe drei Vorgesetze und ich bin sehr froh mit denen (ehrlich). Ein Vorgsetzer wird uns bald „altersbedingt“ verlassen. In einem Gespräch habe ich dann mal so en passant erwähnt, ich hoffe die oder der Nachfolger, käme genau so mit mir klar, wie er das all die Jahre gemacht hat. Seine Antwort: „Liebe Frau Donato – mein Nachfolger/oder Nachfolgerin muss mit ihnen klar kommen, nicht umgekehrt“ *LOL* grins….naja im besten Fall auf beiden Seiten…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s