Wundervolle Welt

 

earth-1149733_640

Ich weiß, manchmal ist es schwer daran zu glauben, dass wir in einer wundervollen Welt leben. Ungerechtigkeit, Kriege, Hunger und Nöte, überall wo wir hinschauen. Aber ich liebe diesen Planeten, ich nenne ihn gerne die „Mutter“ allen Seins.

Manchmal muss man die Menschen daran erinnern, dass auch viel Schönheit in dieser Welt ist. Diese Botschaft oder das Erinnern daran,  hat uns Louis Armstrong mit einem wundervollen Song hinterlassen (Youtube) .

 

Ich bin ein zuversichtlicher Mensch geblieben. Ich wurde in meinem Leben schon mit Ohnmacht, Traurigkeit und Wut konfrontiert. In ein dunkles Loch habe mich reingebuddelt und ich sah ,wie ein Wunder, immer wieder einen kleinen Lichtstrahl durchströmen.

 

„Man weiß, dass die akute Trauer nach solch einem Verlust ablaufen wird, aber man wird ungetröstet bleiben, nie Ersatz finden. Alles, was an seine Stelle rückt, und wenn es sie auch ganz ausfüllen sollte, bleibt doch etwas anderes. Und eigentlich ist es recht so. Das ist die einzige Art, die Liebe fortzusetzen.“ (Sigmund Freud)

 

woman-1797870_640

Ich schaue in diese wundervolle Welt und erfreue mich an ihr.

Werbeanzeigen

18 Gedanken zu “Wundervolle Welt

  1. Ja Tete mehr davon. Immer mehr. Unsere Welt ist voll von negativen Nachrichten. Die lernen es nie. Wir wollen das Leben sehen. In Freude und Spaß. Und nein wir müssen nicht jedes Unglück sehen. Und nein wir wollen uns nicht ständig mit Tod und Verbrechen beschäftigen. Wir wollen frei, frei, frei Leben. Glücklich sein. Lachen uns an den Händen halten und zusammen tanzen. Daher mehr davon Tete mehr, mehr wir wollen leben. Robert der jetzt gute Laune hat. 👍👍👍💚💚💚🍀🍀🍀

    Gefällt 3 Personen

  2. Moin Tete,
    ich wollte gerade `ne Postkarte ausdrucken und war noch gar nicht im Netz. Jetzt weiß ich jedenfalls, welche…
    Dieses Lied von Louis Armstrong habe ich so oft schon gehört, dass es mir jetzt durch den Kopf geht. Wunderbar!!!
    Meine Erkältung ist inzwischen am Abklingen und ich kann schon etwas wieder schmecken und riechen.
    Mach`s dir gemütlich!
    Jürgen aus Loy

    Gefällt 1 Person

  3. Ach diese herrliche Musik.
    Was man nie vergessen soll, dass es ohne Dunkelheit kein Licht gäbe.
    Die Welt ist das Zuhause von alle Lebensweisen, die wir kennen. Es gibt kein anderer Planet, an dem wir noch leben können. Jedes Mal wenn ich ein Foto der Welt aus dem All sehe, bewundere ich den Ausblick. Es ist nur mirakulös, dass wir leben können.
    Was um die Kriege, Ungerechtigkeit usw. geht, ist immer noch ein Teil von unserer Imperfektion, unseres Hungers.
    Eines Tages werden wir alle lernen, dass wir alle gleich sein sollen. Nicht heute, nicht morgen, vielleicht in 500 Jahren. Aber eines Tages erfahren wir diese Gefühle…
    Liebe Grüße und danke für die wertvollen Gedanken…

    Gefällt 1 Person

  4. Wenn ich genug der schlechten Nachrichten habe, dann rufe ich die Seite „nur positive nachrichten.de“ (mit Bindestrichen) oder die newslichter (.de) auf und meist bin ich dann gut gelaunt. Wenn doch viel öfter solche Nachrichten in den Zeitungen oder Online News stehen würden!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s