Rausch

spiral-668373_640

Rausch ist eine „akute“ Vergiftung mit Rauschmitteln und bezeichnet einen emotionalen Zustand der Ekstase, der jemanden über seine normale Gefühlslage hinaushebt. (wikipedia)

Vor ein paar Tagen bin ich auf eine sehr interessante Seite gestoßen von einem Typen, der mich mit seiner Geschichte sehr berührt hat. Oder war er erst auf meiner Seite? Egal, wer sich finden soll, wird sich finden! (meine Theorie).

Seine Geschichte ist krass (sehr lesenswert) aber sein Wille auch. Ich glaube nur Menschen mit einem extrem starken Lebenswillen schaffen es, solche Spuren zu hinterlassen und zu überleben. Ich habe mir noch nie viele Gedanken über Drogen gemacht. Ich habe mir schon sehr viele Gedanken über das Leben gemacht (zuviele manchmal) aber Drogen waren noch nie mein Thema. Ich war aber auch nie jemand, der andere deswegen beurteilt oder missioniert hat. Da sind die meisten eher beratungsresistent.

Ich habe meiner 16 jährigen Tochter gesagt, falls du damit in Berührung kommst, dann sag’s mir einfach. Ich will die Erste sein, die das mir dir ausprobiert, wenn dein Wille oder deine Neugierde so groß ist. Ich werde dir auch verraten was es letztendlich mit dir macht und wie es dich zerstören kann.

 

„It’s not the drugs that make a drug addict, it’s the need to escape reality.“
(Zitat aus Sense8)

 

Was sind „mögliche Gründe“ einer Sucht zu verfallen?

Flucht aus der Realität? Das was ist, nicht akzeptieren zu wollen?

Unglück? Traurigkeit? Leere?

Freude? Geilheit?

Bewußtseinserweiterung?

Gelegenheit?

Neugierde? Erfolg oder Mißerfolg?

 

Wahrscheinlich trifft alles zu und irgendwie auch nichts davon. …

 

„Drogen sind eine Wette mit deinem Verstand.“ (Jim Morrison)

 

Die Flucht vor „Ihr“ oder aus diesem Teufelskreis, schaffen wohl nur die ganz Starken!

 

 

 

 

15 Gedanken zu “Rausch

      • hi….du wunderschöne Seele….ich habe mir grade nochmal Gedanken über deine Tochter gemacht….Sie ist ja im gleichen Alter wie mein Sohn…und auch ich habe ihm das Gleiche Angebot gemacht….irgend so eine Drogenseite hat mich gefragt, ob ich nicht mal n Gastartikel schreiben mag….über das Thema Sucht ….und alles was damit zusammenhängt….würd ich auch voll gern…wenn ich wüsste wie. Aber ich biete dir hier ernsthaft an mich alles zu fragen was du vielleicht über mein Problem oder auch anderere Dinge wissen magst….aber du bekommst die Wahrheit….d.h. natürlich meine subjektiv eingefärbte Wahrheit. ….aber wenn du magst kannst du auch deiner Tochter anbieten mir alle Fragen zu stellen, die nicht polamisierend , sondern ehrlich und brutal sind. Ich denke es besteht grad bei dieser Altersgruppe ein erheblicher Nachholbedarf was abseits von Drogenberatern….oder idealisierende Verschönungen alla „SICK“….kursieren….Aufklärung tut Not….love yaaaaa

        Gefällt 1 Person

      • ciao…vielen Dank für dieses Angebot. Zur Zeit habe ich das Gefühl, dass es kein Thema bei ihr ist. Aber ich fände es gut, wenn du über deine „krassesten“ Erfahrungen in deinem blog schreiben würdest. Was du ja schon machst. Aber ich meine damit, was Drogen mir einem machen – wenn du ganz ungeschminkt darüber schreibst. Ich glaube es ist eine Charakterfrage, warum einige Jugendliche das Zeug ausprobieren und andere nicht. Damit meine ich nicht nur die Jugendlichen, die unglücklich oder unzufrieden sind. Wie ich schon in meinem Beitrag geschrieben habe, ich hatte nie Lust auf Drogen (außer Zigaretten und Alkohol ;-), mit rauchen habe ich aber auch aufgehört. Ich habe ja bereits in meinem Beitrag ein paar Fragen gestellt…das wäre doch jetzt ein Anreiz für dich, darüber zu schreiben,
        Warum habe ich überhaupt Bock auf Drogen? Was machen sie mit mir körperlich und seelisch? Wie fühlt sich ein Trip an? UNd wie fühle ich ich wenn das Gift nachläßt…ich würde mich freuen bald auf deiner Seite darüber zu lesen. Danke übrigens für das Kompliment wunderschöne Seele :-) Tete

        Gefällt mir

  1. Ich konnte es eben nicht glauben.Du scheinst tatsächlich meine Lebensbeichte zu lesen… ich bin dafür unendlich dankbar… ich schreibe um zu überleben… auch wenn sich das jetzt etwas melodramatisch anhört.. ich kenne einen Weg heraus Ais dem Chaos in meinem Kopf… und durch meine Heroin überdosen wo ich zurück geholt wurde/ dank naloxan…. kenne ich einen Weg der nicht weh macht… und so easy ist …oder ich schreibe mir alles von der Seele…. ich habe heute mit meinen Sohn darüber Gesprochen…. er sagte papa es ist so irre so unglaublich.. und alles was du sagst ist wahr.. aber bestimmt glaubt keiner das ein Mensch soviel verrücktes Zeug gemacht hat…… egal…. ich lebe….. ich werde wieder lieben .. und irgend wann (wenn sich endlich durch den Jungle meines Lebens und meines Kopfes…sorry das ich soviel schreibe….aber deine Meinung ist mir wichtig…….. und…..
    Du hast alle Worte der Welt verdient…..lg…..

    Gefällt 1 Person

    • Ich habe Respekt vor deiner Lebensgeschichte; nicht viele schaffen den Weg da raus aber du hast es geschafft bzw.jeden Tag aufs Neue muss den Weg aus deinem Labyrinth finden. Das zeigt wieviel Willensstärke in dir steckt, du liebst das Leben!

      Gefällt mir

  2. Wenn ich dich zu viel vollspinne muss d.i. nur sagen…..für mein Bonus leben Gilt……wer nicht sagt was er denkt…. kann es auch nicht vom Universum auch nicht bekommen… bei allem ist die klare wahre komunik. Maßgebend…… und da ich ab jez it frei bin /versuche es zumindest… sage und schreibe ich was ich denke…

    Gefällt 1 Person

    • Es gibt eine schöne Geschicht, die will ich dir erzählen. Ein Ritter wollte einem Weg passieren; vor ihm saß tief versunken ein Mönch. Er rief ihm zu: mach dich aus dem Weg, sofort! Der Mönch bewegte sich kein millimeter, Der Ritter schrie, weißt du nicht wen du vor dir hast? Ich bin ein Mann der jederzeit bereit ist zu töten…darauf antwortet der Mönch und ich bin ein Mann der jederzeit bereit ist zu sterben.

      Gefällt 1 Person

  3. Sorry… eins noch… da ich Jahrzehnte eine Schutz Wand aus Drogen um mich und meine Gefühle hatte….bin ich Überwältigt von der jetzt ungefilterte n gefühlswelt…. derer ich fähig sein kann…. endlich befreien ich mich von all der Last des unechten gekünstelten. Versuche diesen oder jenen.. gerecht werden ….ich verkaufe Grad alles.alles meine Sachen…. dinge… ich will nicht mehr haben alls ich tragen kann… mehr brauch ich nicht zum Leben…..ausser liebe

    Gefällt 1 Person

  4. Und wieder von vorn ne…Rückfall…wollte mich mich noch ein mal mit der Göttin des schlafe s vereinen…..aber… einmal ist zu viel…. und 1)000 mal nicht genug. Egal.. jetzt tot es eben bisschen mehr weh.. aber was auch die drei Nornen für mich parat halten
    …. am Samstag. Sechs Uhr nehme ich den Bus na h irun…. yessss…..i m back in the saddle again

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Proclivitas | facile

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s