Wunden

forests-231066_640

Alte Wunden, unerlöste Gefühle plagen mich von Zeit zu Zeit. Es gibt so viele negative Geschehnisse, die auf Erlösung warten.

„Energievampirismus“ nenne ich das. Mein Körper sendet mir dafür auch dementsprechende Signale.

Ich weiß dann manchmal gar nicht, was es akut zu bedeuten hat. Sind es Gefühle aus meiner Vergangenheit, die mich heim suchen!? Sind es aktuelle Ereignisse. Wenn man das immer so genau wüßte. Aber es sind meine Plagegeister, die meine Aufmerksamkeit suchen. Anscheinend müssen diese Emotionen Jetzt gespürt werden – ich vetraue darauf. Alles geschieht zur richtigen Zeit. Es muss raus…es darf sein.

Meine Narben werden heilen. Da bin ich mir sicher.

Und ich komme nochmal in meine Balance.

Alles zu seiner Zeit!

 

„Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)

 

 Für einen besonderen Menschen: Schön, dass du bei mir bist! Schön Dich zu erleben! Und ein besonderer Herzensgruß geht an meine Mädchen :-)
Advertisements

6 Gedanken zu “Wunden

    • „Die Zeit heilt alle Wunden“. Manche Wunden sind aber so tief, dass es sehr sehr schwer ist, sie heilen zu lassen. Aber auch das akzeptiere ich und hadere nicht damit. Alles Liebe Kim!

      Gefällt mir

  1. Gibt es wirklich negative Geschehnisse, oder sind wir dazu verdonnert alles zu stigmatisieren? Wie oft scheinbar Böses sich als Segen entpuppt hat… aber da wären wir schon wieder dabei in die Falle zu tappen in gut und böse zu unterscheiden….! Und so entsteht endloses Leid und Freud! Was wäre, wenn alles ist, weil es ist und das, das einzige Sinn des Lebens wäre: Das Sein!? In tiefster Freundschaft, deine Bozena

    Gefällt 1 Person

  2. Ich habe mal gelesen, dass alte Wunden und Gefühle die von längst vergangenem her rühren immer dann auftauchen, wenn genau Raum da ist, damit sie heilen können.
    Das finde ich besonders schön, in einer Beziehung. Dort tauchen immer wieder alte Wunden auf, alte Sehnsüchte, unerfüllte Bedürfnisse, schlecht verheilte Narben. Warum? Weil unsere Beziehung in dem Moment ein wundervoller Ort des Vertrauens, Wärme und heilender Liebe ist und uns der Partner die Möglichkeit schafft, dass wir unsere Wunden lecken können und heilen.
    Ein schöner Gedanke, finde ich.
    Liebe Grüße, Benedikt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s