In meinem nächsten Leben ….werde ich eine Libelle oder Beziehungscoach

flamingos-1619415_640

Wie können wir Ausgewogenheit in einer Beziehung herstellen? Was bedeutet genau Ausgewogenheit / Balance? Bin ich mehr der Nehmer oder der Geber? Bin ich der Macher oder lasse ich gerne machen? Bin ich der Typ, der mehr Nähe braucht oder Distanz!? Oder ist es ein Wechselspiel je nach Partnerwahl.

Ich glaube ein Beziehungscoach hat es echt nicht einfach. All das zu analysieren und zu bewerten. Bewerten dieses Wort mag ich gar nicht. Ich glaube deshalb erspare ich mir den Beziehungscoach.
Dann gibt es jede Menge Ratgeber, die dir jede Menge Gründe nennen warum du dich gerade in der „Vermeidungsstrategie“ bewegst und welches Kindheitstrauma dich dazu geführt hat. „Autsch“ – vor lauter Bäume sehe ich keinen Wald mehr!
So geht’s mir mit solchen Ratgebern. Dann zermartere ich mir den Kopf, wie ich das besser machen kann. Und oh ja, wer hätte das gedacht – der innere Druck steigt, statt das er abfällt. Am Schluss befinde ich mich in meiner Diaspora.
Dann liebe ich den Gedanken „in meinem nächsten Leben werde ich eine Libelle“. Dann ist bestimmt alles einfacher ;-) Vielleicht…

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass meine Fragen sehr sehr schwer zu beantworten sind. Aber jeder kennt seine Antworten. Jeder für sich. Und das ist das Wichtigste; die eigenen Antworten zu kennen. Denn nur so kann ich meinem Partner vermitteln, wer ich bin und was ich will. Deine eigenen Bedürfnisse stehen an erster Stelle, das mag jetzt für einige egoistisch klingen, ist es aber nicht. Nur so kannst du autark bleiben. Es gibt ein ICH ein DU und ein UNS.

Es ist so unsexy deinen Partner für deine eigenen Unzulänglichkeiten verantwortlich zu machen.

 

„Du bist das einzige Problem, das du jemals haben wirst und du bist die einzige Lösung.“ (Ray Stanford)

 

Der ehrliche und radikale Austausch dieser Bedürfnisse, ist für mich das Fundament einer guten und tiefen Beziehung; die einige „Kriege“ aushalten kann.

Es sind auch die Geschichten aus dem Alltag, die eine Beziehung lebendig halten und neugierig auf den Anderen machen. Wenn wir immer und die ganze Zeit nur im selben Film spielen, dann kann es sehr schnell langweilig werden.

Natürlich müssen wir auch gemeinsam schweigen können. Psst…(fällt mir schwer ;-)

Und diese schönen Dinge zu Zweit bedürfen keiner Aufzählung; ich nenne einiges trotzdem gerne…

…. lieben, tanzen, lachen, spinnen, träumen usw usw…

Mein Ratschlag in zwei Worte:

Hungrig bleiben!

 

Dieses Zitat finde ich besonders anregend:

 

„Im Leben kommt es darauf an Hammer oder Amboss zu sein – aber niemals das Material dazwischen.“ (Norman Mailer)

Advertisements

3 Gedanken zu “In meinem nächsten Leben ….werde ich eine Libelle oder Beziehungscoach

  1. Wow!! Was für ein Beitrag! DANKE für deine spritzig, witzige und offene Art dich diesem Thema zu nähern!
    …und liebe TeteGina…. bleibe dabei!! Deine Bedürfnisse dürfen an erster Stelle stehen <3, das ist nicht Egoismus, das nenne ich Selbstliebe!
    von Herzen samu

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Freundschaften | facile

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s