Das böse Erwachen

autumn-photoshoot-1759696_640

Ich bin doch immer wieder darüber erstaunt, wie „schnelllebig“ eine Beziehung sein kann. Am Anfang sprüht die Begeisterung, das Herz schlägt schneller und du schaust dir den Liebsten/die Liebste mit einem Honiggesicht an.

Ach ja alles ist gut – einfach wunderbar. Die Welt hat dich lieb!
Und plötzlich erwachst du aus diesem wunderschönen Traum. Dir fallen Dinge auf, die du vor lauter „Brille“ nicht gesehen hast. Hm…und jetzt!? Was machst du mit diesen „bösen“ Informationen. Zunächst einmal ausblenden – ist einfach und erfordert nicht so viel Energie.

Aber ja es holt dich ein – was sonst!? Zu diesem Zeitpunkt hat sich schon so viel „schlechte“ Energie angesammelt, dass du entweder das Gespräch suchst oder du wirst dazu aufgefordert.

Glaub mir die erste Variante ist die Bessere ;-)

Dann wird aufgezählt, was denn alles an Kommunikation, Gestik, Mimik „schief“ gelaufen ist. Das kann bitter werden. Schlimmstenfalls wird die Beziehung beendet.

Wenn ich dann vernünftig darüber nachdenke weiß ich, dass er/sie gar nicht wirklich zu mir gepasst hat – sonst wäre all der „Mist“ wohl nicht entstanden oder aber auch ich greife mir an die „Krawatte“ und lege ein für alle Mal für mich fest, dass ich in Zukunft nicht auf den Tag der Abrechnung warte, sondern direkt äußere, wenn mir etwas nicht gefällt – ohne Umschweife! Basta!

Radikal mit sich ehrlich sein, ist mit die größte Herausforderung die ich kenne aber auch die befreiendste. So empfinde ich das  und es erfordert eine Menge Mut.

Lieber verlasse ich mich auf meine Intuition als später eine Leere füllen zu müssen, die nicht da wäre, wenn ich mir von Anfang an treu bleibe.

 

„Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.“ (Demokrit)

 

Diesen Beitrag widme ich einem besonderen Menschen, der so bleiben soll wie er ist, mit einer kleinen Anmerkung von mir:

Schau das nächste Mal genau hin und sei mutig!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s