Erwartungen

puzzle-421718_640Erwartungen können ganz schön anstrengend sein, oder? Ich habe dann ein klares Bild in meinem Kopf, wie etwas sein soll. Für meine Gefühlswelt ist es sehr anstrengend, wenn genau das eben nicht oder anders eintrifft.

 

Zwischengedanke: Tom will ein Erdbeermarmeladenbrot mit Honig (im Kika Programm). Er macht sich immer auf die Suche. Und am Ende bekommt er genau ein halbes Brot, das ihm aber genau so gut schmeckt, als wäre es ein Ganzes gewesen.

 

Wenn du mit vielen Erwartungen durch die Welt gehst, wirst du oft enttäuscht. Ich glaube, das kennt jeder von uns, oder? Und es ist so gut wie unmöglich, Erwartungen abzustellen. Aber es ist möglich (wie in meinem Zwischengedanken beschrieben), dass du letztendlich mit dem – was du bekommst – klar kommst; sonst ärgerst du dich den ganzen Tag. Lohnt das – mal ganz ehrlich!? Wieviel Lebensenergie geht dabei verloren? Und letztendlich kannst du am Resultat nichts ändern.

Wenn du enttäuscht bist, dann sei enttäuscht! Akzeptiere es einfach. Punkt. Im zwischenmenschlichen Bereich mag es sehr schwer sein, wenn du von deinen Liebsten enttäuscht wirst. Aber es ist dein Gefühl. Für dieses Gefühl bist du verantwortlich – nicht die anderen, die die Enttäuschung eventuell ausgelöst haben. Wahrscheinlich haben sie das noch nicht einmal mit böser Absicht oder bewusst getan…manchmal reagieren Menschen einfach nicht nach unseren Erwartungen. Mein Gegenüber hat ja schließlich auch seine Geschichte und seine Muster (die „Trigger-Punkte“ bei uns Menschen sind je nachdem was wir erlebt haben, sehr verschieden). Die Situation kann geklärt werden, wenn du radikal, ehrlich und offen mit ihr umgehst. Es gibt aber auch Menschen und Situationen, da sind die Fronten so verhärtet, dass eine Aussprache kaum möglich ist. Da bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als damit zu leben – so hart das auch klingt. Finde deinen Frieden damit.

 

„Erwarte nicht. Heute: das ist dein Leben“. (Kurt Tucholsky)

 

Wenn du dir eine gewisse Flexibilität im Umgang mit deinen Erwartungen erlaubst, dann können auch Enttäuschungen weniger dramatisch gefühlt werden – letztendlich ist alles möglich. Rechne mit allem und sei umso erfreuter, wenn das Beste – also sozusagen was du erwartet hast – passiert!

 

„Einfach nichts erwarten. Und siehe da…umso besser wird es!“ (Alissa Sterne)

 

Ganz ehrlich: Es ist verdammt schwer, diese Erkenntnis in der Realität umzusetzen. Da sind so viele Gefühle, die in einem brodeln. Aber ich versuche es immer wieder und es gelingt mir immer besser…ich habe nämlich überhaupt gar keine Lust, mir deswegen meinen Tag zu vermiesen. Da fluche ich doch lieber eine Runde – dann ist sowieso alles leichter und besser ;-)

 

Zwischengedanke: Es gibt Tage, da beantwortet mein Mittelfinger alle Fragen.

 

Und hier eine sehr nette „Formel“, die mir ein Leser zugeschickt hat. Damit sage ich für heute „Ciao Ciao…“ und:  „Erwarte das Unerwartete.“

Glück = Realität – Erwartungen (unbekannter Verfasser)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s