„Der schlechte Graut geht nicht verloren“

nettles-142194_640Na, kannst Du dir darunter etwas vorstellen? Was könnte das heißen? Klingt das nicht herrlich?

Mein Brot verdiene ich nicht vom Blog schreiben. Meine Mittagspause verbringe ich unter anderem mit einer Ungarin.

 

Zwischengedanke: Italien – Ungarn 3:0. Mein Tipp. Keine weiteren Fragen!

 

In einem hitzigen Gesprächsverlauf wollte sie einem anderen Kollegen mitteilen, dass es Menschen gibt, die von härterem Schlag sind. Die gehen garantiert in der Masse nicht verloren.

Da ihr in dem Moment der richtige Sprachgebrauch nicht eingefallen ist, sagte sie: „Der schlechte Graut geht nicht verloren“…womit sie meinte „Unkraut vergeht nicht“.

Eigentlich ganz einfach….oder?

Jetzt könnte ich natürlich noch tiefer darauf eingehen, was das genau bedeutet „Unkraut vergeht nicht“. Aber ich finde ihre Beschreibung sagt alles aus: Nämlich egal was diesen Menschen widerfährt – sie gehen nicht „verloren“. Ich denke, diese Menschen haben einen sehr starken Charakter und trotzen allen Widrigkeiten. Es sind die Mutigen, die Widerspenstigen.

Mehr gibt es von mir dazu nicht zu sagen. Aber ich danke meiner Kollegin für diesen wundervollen Satz! Mille Grazie! Er zaubert mir immer wieder ein Schmunzeln ins Gesicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s